Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Magazin Agenda
Lifestyle
22.09.2022

Weltvegitag – woher kommt er?

Der Tag ist ein Teil des World Vegetarian Awareness Month und endet mit dem Weltvegantag am 1. November. Bild: Goldküste24
Der World Vegetarian Day weist auf die Vorzüge der fleischlosen Lebensweise hin. Erstmals wurde er am 1. Oktober 1977 gefeiert.

Der erste Weltvegetariertag fand am 1. Oktober 1077 statt. Er wird heute von zahlreichen Initiativen und Verbänden weltweit organisiert.

Der Tag soll auf positive Aspekte für Gesundheit und Umwelt aufmerksam machen und dazu motivieren, einmal die Woche vegetarisch zu leben. Durch die grundsätzliche Vermeidung von Fleischkonsum kann die derzeit extensive globale Fleischproduktion reduziert werden. Damit können sehr viel Wasser gespart und Treibhausgasemissionen vermieden werden.

Focus auf lokales Gemüse

Am Swisstainable Veggie Day können in der ganzen Schweiz in vielen Restaurant vielseitige, kreative vegetarische Gericht genossen werden. Es dreht sich alles um lokales Gemüse, also gesund auch für unser Klima. Mit dem Aktionstag wird gemeinsam ein Zeichen für eine nachhaltive Gastronomie gesetzt.

Am Swisstainable Veggie Day werden die gesunden Alleskönner ins Zentrum gestellt – und zwar ins Zentrum unseres Tellers.

Wussten Sie, dass Sie mit einer vegetarischen Ernährung einen wertvollen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten?

Der Tag wird zum Anlasss genommen, Gäste und Einheimische mit einer kreativen, vegetarischen Küche zu verwöhnen. Zahlreiche Restaurants und Hotels in der ganzen Schweiz erstellen für diesen Tag eine vegetarische Menükarte oder machen gleich ihre ganze Speisekarte vegetarischer.

Das Motto

Voller Genuss ganz ohne Verzicht – für Veganer, Vegetarierinnen, Flexitarier und Fleischesserinnen.

In der Schweiz bieten zahlreiche Restaurants vielseitige vegetarische Gerichte an diesem Tag an. Bild: de.freepik.com

Warum in der Schweiz?

Wenn die ganze Schweiz einen Veggie Day pro Woche machen würde, könnten laut einer ETH-Studie in einem Jahr so viel Treibhausgasemissionen eingespart werden, wie ein Auto über 3,7 Mrd. km emittiert – das sind 90'000x um die Erde!

Mit einer schweizweiten, gemeinsamen Aktion setzen wir ein Zeichen für eine nachhaltigere Gastronomie.

Die Nachfrage nach originellem, vegetarischem Essen ist gross und steigt kontinuierlich.

Teilnehmende Restaurants

Patricia Rutz/Goldküste24, Tourismus Schweiz