Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Magazin Agenda
Sport
21.09.2022

Der FC Zürich trennt sich von Franco Foda

Franco Foda. (Archivbild) Bild: LAOLA1
Der FC Zürich teilt hiermit mit, dass er sich heute von Cheftrainer Franco Foda getrennt hat. Der bis 30. Juni 2024 datierte Vertrag wird aufgelöst.

Der FC Zürich bedankt sich an dieser Stelle beim Trainerstab für ihr grosses Engagement. Präsident Ancillo Canepa äussert sich wie folgt: «Ich bedaure diese Trennung ausserordentlich. Leider haben die Resultate in der Meisterschaft wie auch im Schweizer Cup nicht den Erwartungen entsprochen. Auch die Verträge mit den Assistenztrainern Thomas Kristl und Imre Szabics werden gekündigt.

Trainer und Mannschaft haben aber mit dem Erreichen der Gruppenphase in der Europa League ein wichtiges Saisonziel erreicht. Ich wünsche Franco und seinem Trainerstab für die Zukunft alles Gute.»

Die Vereinsführung wird nun die Nationalmannschaftspause nutzen, um die Nachfolge zu regeln.

FC Zürich/Goldküste24