Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Magazin Agenda
Magazin
24.05.2022

Auffahrt – ein langes Wochenende – aber warum?

Der Feiertag fällt immer auf einen Donnerstag. (Symbolbild) Bild: Goldküste24
39 Tage nach dem Ostersonntag findet Auffahrt oder Christi Himmelfahrt statt – «die Rückkehr von Jesus als Sohn Gottes zu seinem Vater».

Der frühstmögliche Termin für Auffahrt ist der 30. April und der spätmöglichste der 3. Juni. Dieses Jahr fällt der Feiertag auf den 26. Mai 2022.

Jesus stieg nach seiner Kreuzigung in die Tiefe, in das Reich der Toten ab. Doch nach drei Tagen verliess er seine Steinhöhle und stieg wieder zu den Lebenden auf. Diese Auferstehung wird an Ostern gefeiert.

Während den folgenden 40 Tagen zeigte sich Jesus immer wieder seinen Jüngern und anderen Menschen. Am letzten Tag stieg er in den Himmel auf, um den Platz zur Rechten Seite von Gott einzunehmen. Jesus war der Ehrengast am rechten Platz Gottes.

Weitere zehn Tage später, 50 Tage nach Ostern, 10 Tage nach Auffahrt, wird Pfingsten gefeiert. An diesem Tag wurde den Jüngern Christis die Botschaft überbracht, damit sie die Lehren von Jesus auf der ganzen Welt verteilen sollen. Die Menschen sollten über das Wissen von Jesus unterrichtet werden.

Der Ursprung hat dieser Feiertag im Lukasevangelium.

Interessant ist, dass der geistige Führer nicht nur im Christentum aufsteigt, sondern auch im Judentum und im Islam. Im Islam reitet der Prophet Mohamend auf seinem Pferd Richtung Himmel.

Prozessionen und Vatertag

In vielen Orten und Gemeinden finden an Auffahrt Prozessionen und Ritte statt. Die grösste Reiterprozession Europas, der berühmte Blutritt, findet im Weingarten in Baden Württemberg statt.

Auffahrt ist auch an vielen Orten Vatertag – nicht aber in der Schweiz. In der Schweiz wird der Vatertag am ersten Sonntag im Juni gefeiert. Ein inoffizieller Feiertag als Gegenstück zum Muttertag.

Wichtig

Bitte beachten Sie die Öffungszeiten Ihrer Gemeinde an Auffahrt.

Patricia Rutz/Goldküste24